E-Commerce Grundlagen

Lesezeit: 6 Minuten

In diesem Artikel geht es um die E-Commerce Grundlagen, die Du für einen erfolgreichen Start mit Deinem Online-Unternehmen benötigst. Wieso, fragst Du Dich? E-Commerce ist einer der am stärksten wachsenden Märkte, sichere Dir ein Stück von dem Kuchen - am besten mit Kirsche! Uns liegt als Shopify Partner viel daran, Dich zu unterstützen, bei Fragen kannst Du uns einfach anschreiben.

E-Commerce Grundlagen - Was musst Du vorab wissen? 

So einfach, wie der Online Handel beschrieben wird, ist meist nicht. Diese Illusion möchten wir Dir zu Beginn nehmen, damit Du am Ende nicht enttäuscht oder mit einem unerwarteten Verlust dastehst. 

E Commerce Grundlagen

Quelle: Unsplash - XPS

Welche Bank solltest Du für Deine Online-Unternehmen nutzen? 

Für Dein eigenes Unternehmen empfiehlt es sich, ein gesondertes Geschäftskonto zu eröffnen. Dies kannst Du natürlich bei Deiner jetzigen Bank anfragen oder Du verwendest das von uns empfohlene Business Konto bei N26, einer Online-Bank:

Warum steht dort Werbung? Da wir unseren Blog kostenlos anbieten und das möglichst lange, sind wir auf die Hilfe unserer Partner angewiesen. Wir sind von N26 auf persönlicher und geschäftlicher Ebene überzeugt und nutzen die Gelegenheit, um euch dieses Angebot vorzustellen. Für jeden neuen Nutzer erhalten wir eine Provision, für Dich bleibt N26 jedoch kostenlos.

Brauchst Du ein Gewerbe?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen, ist die nach dem eigenen Gewerbe. Brauchst Du eins, wenn ja - welches? Ein kleiner Hinweis, wir sind keine Steuerberater, bei Fragen - wenden Dich an einen Experten.

Grundsätzlich kann man festhalten, dass jede Tätigkeit mit einer gewerblichen Absicht ein Gewerbe benötigt - eine Gewerbeanmeldung gehört also zu den E-Commerce Grundlagen. Ausgenommen davon sind freiberufliche Tätigkeiten - für diese müsstest Du Dich als Freiberufler anmelden / steuerlich erfassen lassen. Mehr Informationen dazu gibt es in unserem Blog oder auf der Seite des Bundesverband für Freie Berufe e.V.

Freie Berufe sind unter anderem: Architekten, Ärzte, Künstler, Notare, u.v.m.

 Für alle Tätigkeiten, welche zu einer Gewerbeanmeldung verpflichtet sind, ist dies auch kein Problem. Ein Gewerbe lässt sich schnell und einfach bei dem Gewerbeamt Deiner Stadt oder im Rathaus anmelden. Doch welche Unternehmensform ist die richtige für Dich? Am simpelsten wäre ein Einzelunternehmen, ggf. mit der Kleinunternehmerregelung. 

Die für Umsätze im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland oder in den in § 1 Abs. 3 bezeichneten Gebieten ansässig sind, nicht erhoben, wenn der in Satz 2 bezeichnete Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr 22 000 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50 000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird.

So heißt es im §19 des UstG

Eine solche Unternehmensform ergibt vor allem für Neueinsteiger Sinn, doch ist sie auch die richtige für Dich? Mit dieser Frage bist Du nicht alleine, hier findest Du eine Liste aller Unternehmensformen, sowie ihrer Vor- und Nachteile. Beachte dabei, dass bei einigen Formen, wie z.B. der GmbH, die Haftung beschränkt ist. Bei anderen hingegen, so auch beim Einzelunternehmen, haftet der Unternehmensinhaber vollständig.

Was solltest Du für den Verkauf nutzen - Marktplätze, Shop-Software oder eine normale Website?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, einen Marktplatz (z.B. Amazon, eBay, Wish, Etsy, etc.) für Deinen Start zu nutzen. Auch eine normale Website, wie Du sie von WordPress und Co. kennst, ist denkbar. Unsere Empfehlung geht jedoch klar zu einer Shop-Software (Alle Links sind aus rechtlichen Gründen als Werbung zu verstehen):

  1. Shopify (Globaler Marktführer)
  2. Gambio (Deutscher Anbieter)
  3. Shopware (Starke Flexibilität)

Welchen Anbieter Du nutzen solltest - und welche es alle gibt - haben wir in einem anderen Blogpost bereits erörtert. Unsere Empfehlung, als verifizierter Partner, gilt Shopify. Es liegt jedoch an Dir, für welchen Anbieter Du Dich entscheidest. Auf welche Faktoren musst Du bei der Wahl Deines Shop-Systems achten?

Shopify E-commerce kostenlos testen

Auf welche Faktoren musst Du bei der Wahl Deines Shop-Systems achten?

  • Design- und Personalisierungsfunktionen: Du solltest die Möglichkeit besitzen, Designvorlagen anzupassen, um Dein Auftreten zu personalisieren und mit Deinem Branding versehen zu können.


  • Personalisierung des Domain-Namens: Achten immer darauf, dass die Möglichkeit besteht, einen personalisierten Domain-Namen und eine passende URL zu nutzen, sodass der Name der Plattform nicht in Deiner Website-URL enthalten sein muss.


  • Support rund um die Uhr: Das Serviceangebot Deiner E-Commerce-Plattform ist besonders wichtig. Schließlich möchtest Du bei technischen Problemen nicht alleine dastehen. 


  • Flexible Zahlungsoptionen: Kunden wünschen sich eine Vielzahl an Zahlungsoptionen, zum Beispiel per Kreditkarte, Lastschrift, PayPal oder Nachnahme. Achte darauf, dass Du eine hinreichende Flexibilität an Zahlungsoptionen bietest.


  • Mehrsprachigkeit: Sollten internationale Kunden bei Dir kaufen, wäre es sinnvoll, ihre Sprach zu sprechen. Achte also darauf, dass Dein Store auch in anderen Sprachen verfügbar ist.


Welche Nische möchtest Du bedienen?

Jeder von uns kann, hat oder kennt etwas - der eine mehr, der andere weniger - wo drin kennst Du Dich besonders gut aus? Nimm Dir für diesen Prozess Zeit und denke ein wenig nach. Hast Du Deine Antwort gefunden, so kannst Du nun mit der Umsetzung beginnen.

Analysiere Deine Nische - wo gibt es Marktlücken, was kannst Du besser, schneller, lohnenswerter umsetzen?

Sobald Du eine Antwort auf diese und weitere Fragen - alle Fragen findest Du hier - gefunden hast, kannst Du auch schon mit den folgenden Schritten weitermachen. Diese behandeln wir in den nächsten Blogposts.

Viel Erfolg! - Ole Nepomuk Mai

Werde Gastautor

Teile dein Wissen mit einer neuen Zielgruppe und schreibe für uns.

2 Kommentare

  • Hey Ole,

    kannst Du mir helfen, meinen Store zu bauen? Ich habe leider noch null Erfahrung.

    - Mathias
  • Hey Mathias,

    gerne helfen wir Dir bei Deinem Anliegen. Kontaktiere einfach unseren Support. Wir diskutieren dann, welche die beste Lösung für Deine Situation ist.

    Kostenlos können wir Dir leider nur unseren Support via E-Mail anbieten.
    Bis dahin wünschen wir Dir viel Erfolg beim Verkaufen!

    Beste Grüße aus Berlin

    - Ole Mai Teaching

Was denkst du?

Updates

Neue Beiträge

aus dem blog